Wunden aus Latex

Wunden aus Latex & Latex Applikationen für dein Faschings und Karnevals Make Up. Schminke dir selber Wunden aus Latex wie die Profis in Hollywood

Latexwunden

Werde mit einer Latexwunden als Spezial Make Up Effekt zum Maskenbildner

Hollywood und die Filmindustrie schwören auf Latexwunden, wenn es darum geht, krasse Splatter-Effekte oder realistische Unfälle darzustellen. Mit Latexwunden lassen sich in der Traumfabrik und im Theater die verschiedensten Make Up Effekte zum Leben erwecken. Warum nicht einmal zu Halloween selber mit einer Latexwunde als Zombie, Unfallopfer oder verletzter Soldat deine Mitmenschen in Angst und Schrecken versetzen.

Latexwunden selber schminken

Wolltest Du schon immer mal wie ein Zombie mit offenen Wangenknochen aussehen oder lieber einmal als Hexe mit langer Nase verkleidet sein? Dann sind Latexwunden oder Latex Applikationen die beste Wahl. Du wirst feststellen, das es ziemlich einfach ist, Latexwunden anzubringen. Latex Applikationen sind meist schon etwas vorgeschminkt und müssen nur noch mit Hautkleber z.B. Mastix auf die entsprechende Stelle geklebt werden. Damit die Übergänge der Latexwunde zur Haut perfekt versteckt und kaschiert werden, wird diese mit Latexmilch oder Narbenwachs an den Rändern fein auslaufend geschminkt. Am Schluss müssen die Latexwunden nur noch mit Halloween Make Up oder Filmblut perfekt in Szene gesetzt werden.

Alternativen zur Latexwunden

Viele Menschen sind allergisch auf Latex und benötigen deshalb zu den herkömmlichen Latexwunden eine Alternative. Seit einiger Zeit werden Wunden, Ohren und Spezial Effekt Wunden aus Gelatine oder Melonenextrakt angeboten. Diese haben gegenüber Latexwunden den Vorteil, das diese frei von Latex sind, und zum Teil sogar auf den Hautkleber verzichtet werden kann. Die Alternativen brauchen sich vor den oben beschrieben Latexwunden nicht zu verstecken! Preislich liegen die Alternativen zu den herkömmlichen Latexwunden meist gleichauf bzw. ein wenig darüber.

Anwendungsbeispiele für Latexwunden

Mit Latex Applikationen und Latexwunden sind deiner Fantasie kaum Grenzen gesetzt und es gibt eine Vielzahl von Modellen. Als Erstes musst du dich für einen Make Up Charakter entscheiden. Ganz gleich ob es sich bei den Latex Applikationen um Elfenohren, Teufelsohren oder den berühmten Zombie Reißverschluss handelt, Latexwunden und Latex Applikationen gibt es für fast jeden Bereich des Verkleidens. Liverollenspiel, Science Ficton Charaktere oder Fabelwesen, kaum ein Charakter, der mit Latex Applikationen nicht einen tollen Make Up Effekt erzielen könnte. Die Latex Applikationen gibt es in einer großen Vielfalt und umfassen unter anderem: Teufels- und Dämonenhörner, diverse Schnittwunden, künstliche Narben, eitrige Beulen, Glas und Splitterwunden für die realistische Unfalldarstellung. Für das Hexen Make Up stehen Latex Warzen, Vampir Ohren, Glatzenfolie und Elfenohren zur Verfügung. Mit unseren Halloween Latex Applikationen kannst du selbst zum Maskenbildner werden.

Latexwunden für die realistische Unfalldarstellung RUD

Ganz abgesehen von der Unterhaltungsindustrie wie Film und Theater, gibt es noch Berufsgruppen, die Latexwunden als Mittel zum Zweck einsetzen! Professionelle Ausbilder von Feuerwehr, Katastrophenschutz und Unfallhelfer, lernen anhand von Latex Applikationen, mit Katastrophen und Unfällen umzugehen. Damit die Schreckensszenarien bei der Feuerwehrübung oder im Manöver dramatisch echt aussehen, werden Latexwunden zur realistischen Unfalldarstellung, kurz RUD genannt, eingesetzt. Mit viel Aufwand werden die zukünftigen Helfer, Retter und Soldaten mit Latex Applikationen, auf ihre später traumatische Einsatzsituation vorbereitet.

Latexwunden und Latex Applikationen dürfen bei keinem Make Up Artisten fehlen!